2016: Die Energiepolitik lässt die Korken knallen

(c) Martin Beckmann
(c) Martin Beckmann

Wie geht’s Ihnen? Fühlen Sie sich wohl? Sind Sie satt und zufrieden? Haben Sie Plätzchen, Lebkuchen, Gans oder andere Leckereien gegessen, mit Ihren Lieben besinnliche Stunden verbracht, ein paar freie Tage zwischen den Jahren gehabt? Haben Sie was Schönes geschenkt bekommen? Oder sich beim nachweihnachtlichen Shopping (und Umtauschen) etwas gegönnt, das Sie schon lange haben wollten? Haben Sie Ihren Lieblingsweihnachtsfilm („Drei Nüsse für Aschenbrödel“ oder „Stirb langsam“, Ihre Wahl) gesehen?

Wir hoffen es!

Ehrlich!

Denn das ist jetzt vorbei! 2016 hat begonnen, und der BBH-Blog putzt sich den Mund ab, krempelt die Ärmel wieder auf und richtet den Blick nach vorn. Denn was nicht alles in den nächsten Monaten alleine schon in Deutschland auf uns zukommt: Das Strommarktgesetz, die Digitalisierung der Energiewende, die EEG-Ausschreibung, die Reform des Konzessionsvergaberechts (§ 46 EnWG). Alles steckt schon tief im parlamentarischen Prozess, die großen Linien sollten stehen, aber hinter den Kulissen werden immer noch Taue und Strippen gezogen.

Aber in 2016 wird sich auch erweisen, wie es mit dem europäischen und globalen Projekt Energiewende weiter geht: Wie entwickeln sich die Themen Speicher, Sektorenvernetzung, E-Mobilität? Was ist mit den europäischen Preiszonen und dem Netzausbau? Was passiert jetzt nach dem Abkommen von Paris?

Wer wird mit welchen Geschäftsmodellen künftig Geld verdienen? Und wer muss wieviel Geld zur Seite legen?

Seien wir ehrlich: Weihnachten war doch eh langweilig …

In diesem Sinne: Wir freuen uns mit Ihnen auf ein weiteres spannendes Jahr. Wir sind bereit!

Ihr BBH-Blog

Share
Weiterlesen

22 Juli

Der BBH-Blog verabschiedet sich in die Sommerpause

Den Beginn der parlamentarischen Sommerpause nehmen wir bekanntlich gerne als Anlass, den aktuellen „Wasserstand“ abzulesen sowie einen kurzen Blick in die Zukunft, sprich die zweite Hälfte des Jahres zu werfen – also auf das, was auf die politischen Entscheider*innen und...

21 Juli

„Klimaneutralität“ und Kompensationszahlungen: Anforderungen der europäischen Anti-„Greenwashing“-Richtlinie

Die Anforderungen an Werbung mit umweltbezogenen Aussagen steigen. Erst am 27.6.2024 hatte der Bundesgerichtshof im „Katjes“-Urteil (Az.: I ZR 98/23) strenge Maßstäbe für die Werbung mit dem Begriff „klimaneutral“ formuliert. Die europäische Anti-„Greenwashing“-Richtlinie könnte die Regeln für das Werben mit...