Beherrschender GmbH-Gesellschafter muss verschobene Gewinnausschüttung sofort versteuern

Steuer Geld Rente Glücksspiel Casino Gewinn
© BBH

Wenn eine GmbH ihren Gewinn an ihren beherrschenden Gesellschafter ausschüttet, muss dieser Steuern zahlen. Die Frage ist nur: wann? Ist dafür der Zeitpunkt maßgeblich, an dem die Gesellschafterversammlung entscheidet, den Gewinn auszuschütten? Oder kommt es auf den Fälligkeitszeitpunkt an, den die Gesellschafterversammlung dabei festlegt?

Die Antwort des Bundesfinanzhofs (BFH): Der Gewinn fließt dem beherrschenden Gesellschafter zu dem Zeitpunkt zu, zu dem die Gesellschafterversammlung entscheidet. Wann die Ausschüttung nach dem Gesellschafterbeschluss fällig wird, ist nicht maßgeblich. Damit kann es sein, dass der beherrschende Gesellschafter den Gewinnzufluss schon versteuern muss, bevor er ihn überhaupt bekommt. Diese ständige Rechtsprechung hat der BFH jetzt in einem neueren Urteil (Urt. v. 2.12.2014, Az. VIII R 2/12) bestätigt.

Im entschiedenen Fall hatten die Gesellschafter einer GmbH am 5.11.2004 eine Vorabausschüttung von 4 Mio. Euro beschlossen, die am 21.1.2005 fällig sein sollte. Der beherrschende GmbH-Gesellschafter meinte, die Gewinnausschüttung müsse er erst 2005 versteuern. Das Gericht entschied dagegen, dass die Gewinnausschüttung bereits 2004 zu versteuern ist.

Ansprechpartner: Manfred Ettinger/Meike Weichel

Share
Weiterlesen

19 Juli

Neue Cybersicherheitsvorgaben: Wer ist betroffen?

Mit der Richtlinie über Maßnahmen für ein hohes gemeinsames Cybersicherheitsniveau in der EU (NIS2-RL) hat die Europäische Union (EU) auf die verschärfte Bedrohungslage durch Cyberangriffe reagiert. Am 16.1.2023 ist sie in Kraft getreten und bis Oktober 2024 von den Mitgliedstaaten...

18 Juli

Bundeskartellamt veröffentlicht Jahresbericht 2023/24: Entwicklungen in der Energie- und Digitalwirtschaft

Am 26.6.2024 hat das Bundeskartellamt (BKartA) seinen „Jahresbericht 2023/24“ vorgestellt. Tätigkeitsschwerpunkte des Amtes lagen u.a. in den Bereichen der Energie- und Digitalwirtschaft. Energiewirtschaft Einen Fokus legte das BKartA im Bereich der Energiewirtschaft auf die Missbrauchskontrolle. Wegen des Verdachts auf missbräuchlich...