3. Sitzung der Initiative Gashandel/GABi Gas (Hybrid)


Termin Details


Die Sommer- und Urlaubszeit neigt sich langsam dem Ende entgegen und auch wenn die Temperaturen noch sommerlich sind: Der Winter rückt näher.

Trotz positiver Entwicklung der Gasspeicherfüllstände kann eine Gasmangellage im kommenden Winter indes nicht ausgeschlossen werden, nicht zuletzt aufgrund begrenzt zur Verfügung stehender LNG-Kapazitäten rechnen Experten mit einem weiterhin angespannten Markt. Alle Marktakteure sind daher angehalten, sich intensiv auf den Krisenfall vorzubereiten.

Neben der Krisenvorsorge, die Rechtsanwalt Johannes Nohl in den Fokus nehmen wird, werden wir uns weiteren aktuellen Entwicklungen mit Relevanz für das Handelsgeschäft widmen. Unter anderem freuen wir uns auf einen Vortrag von Zoltan Elek, Geschäftsführer der Landwärme GmbH, der aktuelle Entwicklungen im und Perspektiven des Biomethanmarktes erörtern wird. Weiterhin sind wir gespannt auf den Vortrag von Dennis Hesseling und Gergely Molnar von der Internationalen Energieagentur, die diskutieren werden, welche langfristigen Auswirkungen der Angebotsschock des vergangenen Jahres auf den weltweiten Gashandel hat.

Die konkreten Veranstaltungsinhalten finden Sie hier/Anmeldung.

Folgenden Termin bieten wir an:

19.09.2023/Berlin und online

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Susann Hinkfoth gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

22 Juli

Der BBH-Blog verabschiedet sich in die Sommerpause

Den Beginn der parlamentarischen Sommerpause nehmen wir bekanntlich gerne als Anlass, den aktuellen „Wasserstand“ abzulesen sowie einen kurzen Blick in die Zukunft, sprich die zweite Hälfte des Jahres zu werfen – also auf das, was auf die politischen Entscheider*innen und...

21 Juli

„Klimaneutralität“ und Kompensationszahlungen: Anforderungen der europäischen Anti-„Greenwashing“-Richtlinie

Die Anforderungen an Werbung mit umweltbezogenen Aussagen steigen. Erst am 27.6.2024 hatte der Bundesgerichtshof im „Katjes“-Urteil (Az.: I ZR 98/23) strenge Maßstäbe für die Werbung mit dem Begriff „klimaneutral“ formuliert. Die europäische Anti-„Greenwashing“-Richtlinie könnte die Regeln für das Werben mit...