Energieversorger werben um Kunden – Werbliche Ansprache rechtssicher gestalten (Webinar)


Termin Details


Der Kundenansprache kommt immer wieder eine herausragende Bedeutung zu. Besonders erfolgsversprechend sind dabei die Marketing-Methoden, bei denen Produkte gezielt beworben und Kunden direkt angesprochen werden. Daher ist die Direktwerbung in Form von Werbeschreiben auch in der Geschäftswelt der Energieversorger nicht mehr wegzudenken, sei es um Neukunden zu gewinnen oder um Bestandskunden zu halten. Die individuelle Kundenansprache gehört zu Ihrem Alltag und setzt die Nutzung personenbezogener Daten, wie Postanschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer voraus. Dabei sind neben den Bestimmungen des Datenschutzrechts stets auch die Regelungen des unlauteren Wettbewerbs zu beachten.

Inhaltlich setzen wir mehrere aufeinander abgestimmte Schwerpunkte und beleuchten die Frage der Rechtmäßigkeit der Direktwerbung aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei machen wir auf verschiedene Hürden aufmerksam, die es bei der Kundenansprache zu beachten gilt. Im Fokus stehen die postalische Zustellung von Werbeschreiben und die Zustellung von Werbung per E-Mail. Aber auch auf die nach wie vor beliebte Form der telefonischen Kundenansprache werden wir eingehen. Wir informieren Sie über die wesentlichen Aspekte, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), die es für die jeweilige Werbeform zu beachten gilt.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

7.12.2023/Webinar,
17.1.2024/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Juli

„Klimaneutralität“ und Kompensationszahlungen: Anforderungen der europäischen Anti-„Greenwashing“-Richtlinie

Die Anforderungen an Werbung mit umweltbezogenen Aussagen steigen. Erst am 27.6.2024 hatte der Bundesgerichtshof im „Katjes“-Urteil (Az.: I ZR 98/23) strenge Maßstäbe für die Werbung mit dem Begriff „klimaneutral“ formuliert. Die europäische Anti-„Greenwashing“-Richtlinie könnte die Regeln für das Werben mit...

20 Juli

Wärmeplanungsgesetz: Startschuss für Stakeholder-Dialog und Veröffentlichung des Leitfadens Wärmeplanung

Seit dem 1.1.2024 ist das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze (Wärmeplanungsgesetz – WPG) in Kraft. Am 1.7.2024 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) nun den...