„Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze“ – Überblick für Versorgungsunternehmen“ (Webinar)


Termin Details


Das Ziel der Treibhausgasneutralität bis 2045 bringt die Energiewende auch im Wärmesektor stetig voran. Dazu soll auch das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze (WPG) beitragen. Am 15.12.2023 hat der Bundesrat das WPG verabschiedet und es ist zum 01.01.2024 in Kraft getreten. Das WPG wird nicht nur Kommunen vor große planerische Herausforderungen stellen. Auch für Versorgungsunternehmen hat das WPG unmittelbare Auswirkungen für ihre (künftige) Versorgungsstruktur. Wir möchten Ihnen daher einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen verschaffen, die durch das WPG an Versorgungsunternehmen gestellt werden. Neben der rechtlichen Seite bilden energiewirtschaftliche und technische Aspekte den Schwerpunkt des Webinars.

Da das WPG nicht als isolierter Baustein betrachtet werden kann, bieten wir Ihnen zudem eine Übersicht zu weiteren aktuellen Reglementierungen im Kontext der Wärmewende und den daraus entstehenden Ableitungen. Dabei sollen insbesondere die Schnittstellen zu den Neuerungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und den darin geregelten Erfüllungsoptionen für die 65 % EE-Wärme-Vorgabe aufgezeigt werden. Des Weiteren werden die Wechselbeziehungen zum Förderprogramm Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) dargelegt. Zuletzt werden wir die möglichen Wechselwirkungen zur geplanten Einführung von Herkunftsnachweisen auch im Wärmesektor thematisieren.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

25.01.2024/Webinar
13.02.2024/Webinar

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Rebecca Raschke-Wieder  gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Juli

„Klimaneutralität“ und Kompensationszahlungen: Anforderungen der europäischen Anti-„Greenwashing“-Richtlinie

Die Anforderungen an Werbung mit umweltbezogenen Aussagen steigen. Erst am 27.6.2024 hatte der Bundesgerichtshof im „Katjes“-Urteil (Az.: I ZR 98/23) strenge Maßstäbe für die Werbung mit dem Begriff „klimaneutral“ formuliert. Die europäische Anti-„Greenwashing“-Richtlinie könnte die Regeln für das Werben mit...

20 Juli

Wärmeplanungsgesetz: Startschuss für Stakeholder-Dialog und Veröffentlichung des Leitfadens Wärmeplanung

Seit dem 1.1.2024 ist das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze (Wärmeplanungsgesetz – WPG) in Kraft. Am 1.7.2024 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) nun den...