Neue Vorgaben für die Verbrauchserfassung und Abrechnung von Wärme und Kälte (Webinar)

N

Termin Details


Die Verordnung über die Verbrauchserfassung und Abrechnung bei der Versorgung mit Fernwärme und Fernkälte (kurz: FFVAV) und mit ihr auch weitreichende Änderungen an der AVBFernwärmeV sind am 5. Oktober 2021 in Kraft getreten. Deshalb möchten wir Sie kurz und knapp über die aktuellen Änderungen für Wärme- und Kälteversorger informieren und Ihnen die notwendige Umsetzung erleichtern.

Die Bundesregierung setzt mit der FFVAV die EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) in deutsches Recht um, welche umfangreiche Vorgaben für die Verbrauchserfassung, die regelmäßige Übermittlung von Abrechnungs- und Verbrauchsinformationen sowie den Inhalt von Abrechnungen von Wärme und Kälte vorsieht. Der Bundesrat hatte zudem im Rahmen seiner notwendigen Zustimmung zur FFVAV nicht nur Änderungen an der FFVAV selbst, sondern darüber hinaus weitreichende Änderungen an der AVBFernwärmeV gefordert, die erhebliche Auswirkungen auf die zukünftige Ausgestaltung von Wärmelieferverträgen sowie Wärmepreise haben dürften.

Da die gesetzlichen Änderungen bei der Verbrauchserfassung, der unterjährigen Abrechnungs- und Verbrauchsinformation und bei der Abrechnung ohne Übergangsfristen zu beachten sind, sollten sich alle Wärmeversorger umgehend mit der Umsetzung im Unternehmen beschäftigen.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

27.01.2022/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Jana Kuckuk gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kategorien

Archive

BBH Almanach

Materialien für Praktiker im
Energie-, Infrastruktur- und öffentlichem Sektor aus Wirtschaft, Recht und Steuern

Veranstaltungskalender