Neuerungen im Energierecht zum Ende der Legislaturperiode für die Immobilienwirtschaft (Webinar)

N

Fast alle Parteien sehen die Klimawende als ihr Wahlkampfthema an. Dabei tritt die Energiewende zunehmend in den Fokus. Die Bundesregierung hat sich durch den europäischen Wind (European Green Deal, fit for 55) sowie das neue Klimaschutzgesetz als Folge des Bundesverfassungsgerichtsurteils im April 2021 einem ambitionierten Klimaschutzprogramm verpflichtet.

Hierbei spielt die Umsetzung der Energiewende vor allem im Gebäudesektor eine wesentliche Rolle, denn Gebäude verursachen mindestens 15% der CO2-Gesamtemmissionen Deutschlands und waren im Jahr 2019 damit der viertgrößte Emittent. Die Regierung legt deshalb laufend Förderprogramme auf, über welche – insbesondere die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) – wir Sie gerne informieren möchten. Dabei gehen wir auch kurz auf aktuelle Überlegungen im Zusammenhang mit einem GEG 2.0 ein.

Vor diesem Hintergrund ist eine Erreichung der CO2-Einsparziele bei Gebäuden nur durch einen sektorübergreifenden Ansatz, also mit übergreifenden Regelungen zur Erzeugung und Nutzung von Wärme bzw. Kälte, Strom und Mobilität möglich.

Grundlage für alle zukünftigen Neuerungen im Wärmebereich wird sicher das Ergebnispapier des Dialogs „Klimaneutrale Wärme 2045“ des BMWi sein, welches wir Ihnen vorstellen möchten. Aus der Neugestaltung der Förderlandschaft ergeben sich zudem interessante Fördermöglichkeiten für Investitionen in neue und bestehende Wärmeerzeugungsanlagen und Wärmeinfrastruktur. Wir informieren deshalb über die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW). Außerdem stellen wir Ihnen die zuletzt beschlossenen legislativen Umsetzungen wie die FFVAV vor, welche umfangreiche Anforderungen an die Verbrauchsinformation bei der Versorgung mit Fernwärme und Fernkälte regelt, und berichten über die Novellierung der AVBFernwärmeV sowie der HeizKV.

Neben einer Optimierung des Wärmeverbrauchs wird der Großteil des vor Ort benötigten Stroms zukünftig regenerativ und dezentral erzeugt. Wir berichten im Webinar deshalb ebenfalls kurz über Neues im Bereich Mieterstrom und Emobility. Dabei hat der Gesetzgeber auch das Gewerbesteuerrecht angepasst, welches bisher ein entscheidendes Hemmnis für die Immobilienwirtschaft bei der Umsetzung dieser Geschäftsmodelle darstellte.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgenden Termin bieten wir an:

30.9.2021/Webinar

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Rona Ludolph gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kategorien

Archive

BBH Almanach

Materialien für Praktiker im
Energie-, Infrastruktur- und öffentlichem Sektor aus Wirtschaft, Recht und Steuern

Veranstaltungskalender