VDE-AR zu Schnittstellen zwischen Verteilernetzen (Webinar)

V

Termin Details


Mit etwas Verspätung hat der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) nun den Entwurf für die „Technische(n) Regeln für den Betrieb und die Planung von elektrischen Netzen – Teil 2: Schnittstellen zwischen Verteilnetzen“ (E VDE-AR-N 4141-2) veröffentlicht. Ursprünglich war die Veröffentlichung der Anwendungsregel bereits für Ende 2020 geplant. Sie legt technische Mindestanforderungen und Grundsätze für die Zusammenarbeit, insbesondere für die betrieblichen Aspekte der Netz- und Systemführung, zwischen Verteilernetzbetreibern fest.

Zusammenarbeit der Verteilernetzbetreiber wird zunehmend wichtiger

Mit der immer weiter voranschreitenden Energiewende und den damit verbundenen strukturellen Änderungen in der Erzeugungslandschaft rückt die Zusammenarbeit zwischen vor- und nachgelagerten Netzbetreibern zunehmend in den Fokus.

Dies betrifft zum einen „Notfall-Situationen“ in denen bereits eine Gefährdung oder Störung der Stromversorgung eingetreten ist und es gilt, das Versorgungsnetz schnellstmöglich wieder zu stabilisieren. Für derartige Situationen hat der VDE bereits die Anwendungsregeln zur Kaskadierung von Maßnahmen für die Systemsicherheit von elektrischen Energieversorgungsnetzen (VDE-AR-N 4140) sowie die Anwendungsregel zu automatischen Letztmaßnahmen (insb. UFLA) zur Vermeidung von Systemzusammenbrüchen (VDE-AR-N 4142) veröffentlicht.

Damit es erst gar nicht zu einer Gefährdung oder Störung der Stromversorgung kommt oder sich derartige Situation zumindest nicht weiter verschärfen, ist natürlich auch die Zusammenarbeit der Netzbetreiber außerhalb von akuten „Notfall-Situationen“ von besonderer Bedeutung. Hier setzte der VDE bereits mit Teil 1 der „Technische(n) Regeln für den Betrieb und die Planung von elektrischen Netzen“ (VDE-AR-N 4141-1) an. Sie betrifft die Zusammenarbeit an der Schnittstelle zwischen Übertragungs- und Verteilernetzen. Mit dem nun vorgelegten Entwurf zu Teil 2 der Anwendungsregel (E VDE-AR-N 4141-2) werden die Schnittstellen zwischen Verteilernetzen adressiert.

Wesentliche Inhalte des Webinars

Mit unserem Webinar möchten wir Ihnen die wichtigsten Inhalte der neuen Anwendungsregel zur Zusammenarbeit an der Schnittstelle zwischen Verteilnetzen vorstellen und einen Blick auf die praktischen Auswirkungen im Netzbetrieb werfen. Konkret erwarten Sie folgende Inhalte:

  • Hintergrund und Verfahrensstand der neuen Anwendungsregel
  • Rechtliche Einordnung – normative Gehalt, Haftungs- und Sanktionsrisiken
  • Überblick über die wesentlichen Inhalte
    • Änderungen im Vergleich zu den bisherigen Vorgaben im Distribution Code 2007
    • Allgemeine Grundsätze der Zusammenarbeit und Klassifizierung der Schnittstellen
    • Grundsätze der Netz-/System Verantwortung
  • Praktische Auswirkungen, insbesondere hinsichtlich
    • Anforderungen an den Netzanschluss
    • Betriebs- und Schaltungsplanung
    • Systemdienstleistungen
    • Informationsaustausch

An wen richtet sich das Webinar?

Das Webinar richtet sich an alle Betreiber von Stromversorgungsnetzen und ist insbesondere für diejenigen interessant, die sich im Unternehmen mit den Themen Versorgungssicherheit oder der Netzbetriebsführung im Allgemeinen beschäftigen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

26.1.2022/Webinar und
7.2.2022/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Laura Marx gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kategorien

Archive

BBH Almanach

Materialien für Praktiker im
Energie-, Infrastruktur- und öffentlichem Sektor aus Wirtschaft, Recht und Steuern

Veranstaltungskalender