Wärmepumpen und Wärmespeicher: Liefervertrags- und Tarifgestaltung in der Praxis (Webinar)

W

In den letzten Jahren ging ein Trend bei der Wärmeversorgung – zumindest bei Einfamilienhäusern – zu Wärmepumpen und Wärmespeichern. Gründe dafür sind neben einer Vielzahl von Förderprogrammen, wie etwa dem „Heizen mit Erneuerbaren Energien“, auch technische Neuerungen, die den Betrieb dieser Anlagen wirtschaftlich attraktiver machen. Damit wird dieses Thema für Stromlieferanten immer wichtiger. Dabei wird häufig die Komplexität der Vertragsgestaltung aber auch der Preiskalkulation unterschätzt, in deren Folge die Lieferanten vor einige Herausforderungen gestellt werden.

  • Was unterscheidet Wärmepumpen- bzw. Wärmespeicherlieferverträge von anderen?
  • Welche Voraussetzungen müssen im Vertrag definiert werden?
  • Welche Konzessionsabgabenhöhe setzt der Netzbetreiber an?
  • Ist die Anlage des Kunden wirklich steuerbar?
  • Was passiert, wenn die Voraussetzungen für eine Wärmebelieferung beim Kunden nicht vorliegen, der Vertragsschluss aber bereits bestätigt wurde?
  • Wie kann sich der Lieferant vor einer unwirtschaftlichen Belieferung schützen?

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

27.4.2021/Webinar und
4.5.2021/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Kerstin Feigl gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kategorien

Archive

BBH Almanach

Materialien für Praktiker im
Energie-, Infrastruktur- und öffentlichem Sektor aus Wirtschaft, Recht und Steuern

Veranstaltungskalender