Wahrung der kommunalen Daseinsvorsorge im Rahmen der internationalen Abkommen TTIP, CETA und TiSA


Termin Details

  • Datum:

Zu Beginn der Veranstaltung wird Staatssekretär Matthias Machnig, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die Position der Bundesregierung zu den Verhandlungen über TTIP, CETA und TiSA und deren möglichen Einfluss auf die Daseinsvorsorge erläutern. Staatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof der Senatsverwaltung für Finanzen des Landes Berlin wird die neuen Herausforderungen für die Daseinsvorsorge aus kommunaler Sicht beleuchten. Becker Büttner Held wird sodann mögliche Gefahren skizzieren, die von einer Einbeziehung von Dienstleistungen im Bereich der Daseinsvorsorge in TTIP, CETA und TiSA ausgehen könnten.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Share
Weiterlesen

22 Juli

Der BBH-Blog verabschiedet sich in die Sommerpause

Den Beginn der parlamentarischen Sommerpause nehmen wir bekanntlich gerne als Anlass, den aktuellen „Wasserstand“ abzulesen sowie einen kurzen Blick in die Zukunft, sprich die zweite Hälfte des Jahres zu werfen – also auf das, was auf die politischen Entscheider*innen und...

21 Juli

„Klimaneutralität“ und Kompensationszahlungen: Anforderungen der europäischen Anti-„Greenwashing“-Richtlinie

Die Anforderungen an Werbung mit umweltbezogenen Aussagen steigen. Erst am 27.6.2024 hatte der Bundesgerichtshof im „Katjes“-Urteil (Az.: I ZR 98/23) strenge Maßstäbe für die Werbung mit dem Begriff „klimaneutral“ formuliert. Die europäische Anti-„Greenwashing“-Richtlinie könnte die Regeln für das Werben mit...