Zu Weihnachten ein Winterpaket: Für jeden etwas dabei

(c) Martin Beckmann

Liebe Leser,

haben Sie es schon komplett gelesen? Das Winterpaket? Den ganzen Papierstapel, der so hoch ist wie ein (kleiner) Weihnachtsmann? Darin sind die ganzen Ideen der Europäischen Kommission enthalten, wie alle Energie zu sauberen Europäern … ähm, nein, kleiner Scherz. Nochmal: … wie alle Europäer saubere Energie erhalten können.

Ambitioniert, nicht wahr? Saubere Energie für alle Europäer klingt wie das Ende der Kohlekraftwerke und das Aus der Ölheizungen. Naja, übertreiben wollte es die Kommission ja auch nicht gleich. Man hat die Energieeffizienzziele erhöht (von 27 auf 30 Prozent) und auch die erneuerbaren Energien sollen eine wichtige Rolle spielen – aber bitte ohne Einspeisetarife und -vorrang.

Ansonsten ist aber für jeden etwas dabei:

Die Energiewirtschaft muss ja sowieso immer schauen, wie es mit ihr weitergeht, wenn ein neues Energiepaket kommt. Die Netzbetreiber beäugen interessiert die Ideen für die Netzwirtschaft: Die Übertragungsnetzbetreiber sollen in Regionalen Operationszentren zusammenarbeiten und die Verteilernetzbetreiber sollen ernster genommen werden.

Die Industrie wartet, wie es mit der Energieeffizienz weitergeht. Die Wohnungswirtschaft und die Produktdesigner müssen sich ebenfalls mit der Energieeffizienz beschäftigen.

Alle sollen mehr Flexibilität bereitstellen: Lastmanagement, Speichereinbindung, Sektorkopplung. Gut, dann sollten es sich auch die Verkehrsunternehmen und Wärmeversorger mit dem Papierstapel gemütlich machen.

Und wenn Sie das müde und betrübt machen sollte, werfen Sie den Stapel Papier einfach in den Kamin. Ach, nein. Tut uns leid, ist verboten. Die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV), Sie wissen schon.

Dann bleibt es dabei: Sie lesen in aller Ruhe, was da kommen mag. Und nach der Weihnachtspause lesen Sie einfach bei uns wieder weiter. Wir versprechen Ihnen, uns auch künftig kurz zu fassen!

Ihr BBH-Blog

Share
Weiterlesen

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...

13 Mai

Antragstellung für BEW-Betriebskostenförderung: BAFA ändert Verwaltungspraxis

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seine Verwaltungspraxis zur Antragstellung im Rahmen der Betriebskostenförderung nach Modul 4 der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) angepasst. Ein Antrag auf Betriebskostenförderung für Wärmepumpen und Solarthermieanlagen kann nun auch parallel zur Investitionskostenförderung nach...