Marken, Logs und Markenprodukte für Energieversorger

(c) BBH

Sagen wir es ganz ehrlich: Sie können kein erfolgreiches Marketing ohne Grundkenntnisse im Markenrecht betreiben. Ob Sie eine neue Internetdomain für Ihre Homepage registrieren lassen, einen neuen einprägsamen Produktnamen für einen Ökostromtarif wählen oder einfach nur mit fremden Produktbezeichnungen erfolgreiche AdWord-Werbung betreiben; in all diesen Fällen müssen Sie Rücksicht auf fremde Markenrechte nehmen.

Umgekehrt müssen Sie als Markeninhaber stets im Blick haben, dass Ihre eigene Marke nicht durch rechtswidrige Nutzung Dritter an Wert verliert. Und schließlich: Markenrechtsstreitigkeiten sind in der Regel sehr kostenintensiv! Es lohnt sich daher, sich mit den Grundfragen des Markenrechts vertraut zu machen.

Über das wichtige Thema Markenschutz für Energieversorgungsunternehmen berichten wir detailliert in unserem aktuellen Newsletter zum Gewerblichen Rechtsschutz. Informieren Sie sich jetzt!

Ansprechpartner: Stefan Wollschläger/Nils Langeloh

Share
Weiterlesen

11 Juni

Kleine Energiewende am eigenen Balkon: Reform zu den Balkon-PV-Anlagen

Photovoltaikanlagen für den heimischen Balkon werden immer beliebter. Die Tagesschau berichtet, dass im April 2024 mehr als 400.000 Balkon-PV-Anlagen im Marktstammdatenregister registriert waren. Der Gesetzgeber hat diesen Trend nun aufgegriffen und das sog. Solarpaket I verabschiedet. Der Gesetzgeber definiert erstmalig den...

06 Juni

Ein Schlüssel zur nachhaltigen Transformation: die Energiewende durch Fonds-Investitionen finanzieren

Die Energiewende ist nicht nur eine technische und ökologische, sondern auch eine finanzielle Herausforderung, die umfangreiche Investitionen in Erneuerbare Energien erfordert. Fonds-Investitionen bieten dabei eine attraktive Anlageklasse für Investoren und ermöglichen gleichzeitig die notwendige nachhaltige Transformation der Energieinfrastruktur. Um diese...