Energie-/Stromsteuer (Webinar)


Termin Details


Endlich naht der Frühling und Sie erhalten – ebenfalls endlich – den ersten Überblick des BBH-Energie- und Stromsteuerteams für das Jahr 2021. Das aktuelle Themenspektrum ist vielfältig: Stichwort Digitalisierung – mittlerweile dürften viele von Ihnen vom IT-Fachverfahren MoeVe Zoll gehört haben, im Zuge dessen die Steueranmeldungen, Entlastungsanträge etc. zukünftig online abgegeben werden können (und in einigen Jahren auch müssen). Inhaltlich stehen zudem im Fokus: die neuen Vorgaben für Strom zur Stromerzeugung, die Schnittstelle zwischen Energiesteuer und nationalem Emissionshandel (BEHG), die (mögliche) Ausweisung der Stromsteuer und Erdgassteuer auf Rechnungen (Entwurf zu § 40 EnWG). Und in der Praxis macht die Umsetzung der Stromsteuerbefreiungen in den elektronischen Aufzeichnungen weiterhin Probleme. Nebenbei läuft noch das Verfahren zum 7. Verbrauchssteuer-Änderungsgesetz, mit dem vor allem verfahrensrechtliche Aspekte und noch umzusetzende EU-Vorgaben, wie u.a. die Steuerbegünstigungen für die Streitkräfte (insb. NATO und GSVP) neu geregelt werden.

Diese aktuellen Themen möchten wir für Sie,wie gewohnt, in den energie- und stromsteuerrechtlichen Kontext einordnen und im Rahmen unserer Frühjahrsstaffel 2021 Energie- und Stromsteuer vorstellen. Vorsorglich werden wir auch in diesem Jahr unsere übliche Frühjahrsstaffel (noch) nicht als Präsenzveranstaltung, sondern als Online-Webinar durchführen.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

15.4.2021/Webinar,
27.4.2021/Webinar und
11.5.2021/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Petra Schönefeld gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....