Energieversorger werben um Kunden – Werbliche Ansprache rechtssicher gestalten (Webinar)


Termin Details


Auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten kommt der Kundenansprache eine herausragende Bedeutung zu. Besonders erfolgsversprechend sind dabei die Marketing-Methoden, bei denen Produkte gezielt beworben und Kunden direkt angesprochen werden. Daher ist die Direktwerbung in Form von Werbeschreiben auch in der Geschäftswelt der Energieversorger nicht mehr wegzudenken, sei es um Neukunden zu gewinnen oder um Bestandskunden zu halten. Die individuelle Kundenansprache gehört zu Ihrem Alltag und setzt die Nutzung personenbezogener Daten, wie Postanschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer voraus. Dabei sind neben den Bestimmungen des Datenschutzrechts stets auch die Regelungen des unlauteren Wettbewerbs zu beachten.

Inhaltlich setzen wir mehrere aufeinander abgestimmte Schwerpunkte und beleuchten die Frage der Rechtmäßigkeit der Werbeschreiben aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei machen wir auf verschiedene Hürden aufmerksam, die es bei der Kundenansprache zu beachten gilt. Im Fokus stehen Werbeschreiben, die postalisch oder per E-Mail zugestellt werden. Aber auch auf die nach wie vor beliebte Form der telefonischen Kundenansprache werden wir eingehen. Wir informieren Sie über die wesentlichen Aspekte, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), die es für die jeweilige Werbeform zu beachten gilt.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

23.02.2021/Webinar und
21.04.2021/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....