OVG-Entscheidung zur Markterklärung des BSI – Auswirkungen auf gMSB und wMSB (Webinar)


Termin Details


Das OVG Nordrhein-Westfalen hat mit Eilbeschluss vom 04.03.2021 die Vollziehung der Marktverfügbarkeitserklärung für intelligente Messsysteme ausgesetzt.

Die Entscheidung wird sehr breit – auch in den Populärmedien – kommentiert. In der Berichterstattung wird teilweise der Eindruck erweckt, die Einbaupflicht für intelligente Messsysteme sei mit dieser Entscheidung insgesamt (bundesweit) gestoppt. Der Gerichtsbeschluss sorgt bei vielen Messstellenbetreibern für Verunsicherung. Viele gMSB stecken mitten in der Rolloutplanung und -umsetzung; IT-Projekte sind angestoßen und die Gerätebeschaffung läuft an. Uns erreichen aktuell zahlreichen Anfragen, welche Auswirkungen die OVG-Entscheidung für grundzuständige und wettbewerbliche Messstellenbetreiber hat, die selbst nicht am gerichtlichen Verfahren beteiligt sind. Wie geht es mit dem Rollout jetzt weiter?

Diese Entscheidung ist auch für die Betreiber von Industrie- und Arealnetzen von Relevanz, die sich in Ihre Marktrolle als gMSB mit den Einbaupflichten auseinandersetzen müssen.

Für alle Messstellenbetreiber, die nicht geklagt haben, möchten wir in einem kurzen Webinar die Auswirkungen der Entscheidung vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

Konkret werden wir auf folgende Fragen eingehen:
• Die wesentlichen Inhalte der OVG-Entscheidung im Überblick
• Welche Folgen hat die Entscheidung für die Einbau- und Rolloutverpflichtung der gMSB?
– Folgen für bereits verbaute Messsysteme?
– Bedeutung für Einbaupflicht und Rolloutquoten?
– Auswirkung auf die Duldungspflicht der Anschlussnutzer?
– Einbau konventioneller Messeinrichtungen und Messsysteme weiterhin möglich?
• Was bedeutet die Entscheidung für die wMSB?
– Verlängerung des Bestandsschutzes?
• Mögliche Reaktionen auf Seiten der Letztverbraucher?
– Anpassung der Kommunikationsstrategie?
• Wie wird das BSI reagieren?
– Aufhebung der Markterklärung für alle?
– Wird es unter diesen Vorzeichen überhaupt weitere Markterklärungen geben?

Anmeldung

Folgende Termine bieten wir an:

12.3.2021/Webinar,
15.3.2021/Webinar,
17.3.2021/Webinar und
18.3.2021/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Laura Marx gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....