Steuerlicher Querverbund | Aktuelle, für die Praxis relevante Entwicklungen (Modul 2, Webinar)


Termin Details


Ohne steuerlichen Querverbund kein kommunales Schwimmbad. So einfach lässt sich die Bedeutung dieses Systems auf den Punkt bringen. Der steuerliche Querverbund ist die wesentliche Säule zur Finanzierung von dauerdefizitären Einrichtungen der Daseinsvorsorge wie u.a. dem Schwimmbad und dem ÖPNV. Anlass für uns, Sie in unseren Webinaren auf den neuesten Stand zu bringen.

Die Praxis rund um den steuerlichen Querverbund unterliegt – man muss fast sagen leider – einer großen Dynamik. Und dies nicht immer zum Vorteil der Steuerpflichtigen. Wichtig ist es daher, am Ball zu bleiben. Der einmal installierte steuerliche Querverbund muss laufend, insbesondere in Vorbereitung auf die nächste steuerliche Betriebsprüfung auf seine Bestandskraft geprüft werden. Im Modul 2 stellen wir Ihnen daher die aktuellen, für Sie in der Praxis relevanten Entwicklungen im steuerlichen Querverbund vor. Unter anderem geht’s um die

  • Auswirkung von Verpachtungsmodellen auf den steuerlichen Querverbund,
  • Erweiterung von bereits zusammengefassten Betrieben | was hat es mit dem
    sogenannten „Gepräge“ auf sich?,
  • Zulässigkeit der disquotalen Gewinnausschüttung,
  • Verlustvorträge bei der Zusammenfassung von Verkehr und Versorgung sowie
  • das BHKW als Versorgungsbetrieb.

Zum Schluss wollen wir mit Ihnen die nächste Herausforderung erörtern, die mit den Auswirkungen der Klima- und Gaskrise auf den steuerlichen Querverbund zukommt: Hat das gasbetriebene BHKW eine Zukunft? Welche andere, auf erneuerbaren Energien beruhende Technik kann den bewährten Klassiker als neues Verflechtungsmodell ersetzen?

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

25.10.2022/Webinar und
27.10.2022/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Stefanie Schulze gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....