Wie geht es mit dem Rollout weiter? Das Konsultationspapier des BMWK zum Digitalisierungsbericht (Webinar)


Termin Details


Mit dem GNDEW hat der Gesetzgeber im letzten Jahr einen gesetzlichen Neustart des Rollouts versucht. Bestandteil der Neuregelungen war auch § 48 MsbG, der umfangreiche Analyse- und Berichtspflichten des BMWK enthält. Hierdurch soll ein kontinuierliches Monitoring, ein stetiger Diskurs und eine agile Weiterentwicklung der Digitalisierung der Energiewende über das BMWK sichergestellt werden.

Zum 30.06.2024 steht jetzt erstmals die Pflicht des BMWK an, einen solchen Evaluierungsbericht vorzulegen. Die Vorbereitungen dafür begannen bereits im letzten Jahr mit einer beauftragten Voruntersuchung und münden jetzt in eine Konsultationsphase zu Kernfragen und regulatorischen Handlungsspielräumen, die sich aus dieser Voruntersuchung ergeben haben. Die Teilnahme an der Konsultation ist bis zum 10. Mai 2024 möglich.

Die Ergebnisse der Voruntersuchung haben durchaus „Sprengkraft“. So wird u. a. festgestellt, dass der Rollout von intelligenten Messsystemen (unabhängig vom Rolloutszenario) derzeit nicht kostendeckend ist. Auch in anderen Bereichen (u. a. Visualisierung, Spartenbündelung, Steuerung) werden z. T. erhebliche Defizite festgestellt. Diesen Problemen will das BMWK mit der Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen begegnen, und hat hierzu erste Lösungsansätze entwickelt, die es in Form von Fragen im „Konsultationspapier zur Vorbereitung der Digitalisierungsberichte nach § 48 MsbG für das Jahr 2024“ zusammengefasst hat.

Für die Messstellenbetreiber ist dieser Konsultationsprozess von großer Bedeutung. Das BMWK stellt aktuell die Weichen für Anpassungen des Rechts- und Regulierungsrahmens im Messwesen!

Anmeldung.

Folgenden Termin bieten wir an:

Montag, 6. Mai 2024 14:00-15:30 Uhr.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Laura Marx gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Mai

Der Erste seiner Art: Der AI Act kommt

Nach der Zustimmung durch das Europäische Parlament vom 13.3.2024 hat nun der Rat der Europäischen Union am 21.5.2024 das Gesetz über künstliche Intelligenz („AI Act“) als weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen für das Thema künstliche Intelligenz (KI) verabschiedet. Unternehmen sollten sich...

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...