Blackbox Marktkommunikation: Typische Konfliktfälle des Vertriebs (Webinar)


Termin Details


Auch für Energievertriebe bergen die aktuellen Festlegungen zur Marktkommunikation wiederkehrende Konfliktfälle, da die Prozesse der Marktkommunikation teilweise nicht mit den zivil- und vertragsrechtlichen Vorgaben übereinstimmen.

Im vertrieblichen Alltag zeigt sich dies insbesondere in den Lieferantenwechselprozessen, welche aus diversen Gründen abgelehnt werden. Häufig wird dies mit einem angeblich nur dem Kunden zustehenden Sonderkündigungsrecht oder unterschiedlichen Stammdaten begründet. Noch massiver treten Konfliktfälle im Zusammenhang mit der Messwertübermittlung auf. Die strengen Vorgaben des EnWG hinsichtlich der Verbrauchsabrechnung treffen auf abweichende, wenn nicht widersprüchliche Vorgaben der Marktkommunikation. Welche Messwerte hat der Lieferant zu nutzen? Bis wann können vom Messstellenbetreiber geschätzte Messwerte korrigiert werden und noch viele weitere Fragen stellen sich in diesem Zusammenhang.

Dabei ist es zumeist der Lieferant, welcher dies – etwa bei einem fehlgeschlagenen Lieferantenwechsel – gegenüber den Kunden kommunizieren muss oder negative wirtschaftliche Folgen zu tragen hat, wie bei einem verspäteten Neukundenwechsel oder einer falschen Messwertübermittlung. Aber auch Themen, wie die Umstellung der Marktkommunikation auf AS4, die Integration steuerbarer Verbrauchseinrichtungen nach § 14a EnWG in die Marktkommunikation und die bevorstehende Umsetzung der Festlegung zum Lieferantenwechsel in 24 Stunden stellen den vertrieblichen Alltag vor große Herausforderungen.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

Freitag, den 07.06.2024 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Mai

Der Erste seiner Art: Der AI Act kommt

Nach der Zustimmung durch das Europäische Parlament vom 13.3.2024 hat nun der Rat der Europäischen Union am 21.5.2024 das Gesetz über künstliche Intelligenz („AI Act“) als weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen für das Thema künstliche Intelligenz (KI) verabschiedet. Unternehmen sollten sich...

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...