Das neue Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) – kurz und knapp (Webinar)


Termin Details


Bereits zum Jahreswechsel ist am 01.01.2023 das vom Gesetzgeber das im vergangenen Jahr mit dem sog. Osterpaket beschlossene neue Energiefinanzierungsgesetz (EnFG)“ in Kraft getreten. Im EnFG erhalten die Netzumlagen, konkret KWKG-Umlage und Offshore-Netz-Umlage, eine neue, vereinheitlichte Rechtsgrundlage. Nach dem der Regierungsentwurf – dort noch „Energie-Umlagen-Gesetz“ (EnUG) benannt – ebenfalls Regelungen für ein mögliches „Wiederaufleben“ der EEG-Umlage vorgesehen hatte, wurde mit dem EnFG nun auch diese „Schatten-EEG-Umlage“ vollständig abgeschafft. Mit der Umstellung auf eine haushaltsbasierte Förderung der EEG-Anlagen erfolgen Anpassungen im EEG-Belastungsausgleich, die ebenfalls im EnFG geregelt werden.

In unserem Webinar „Das neue Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) – kurz und knapp“ stellen wir Ihnen das neue EnFG vor und bereiten Sie auf das künftige System der Energie-Umlagen vor. Einführend geben wir einen Überblick über alle seit dem 01.01.2023 geltenden Umlagen sowie die entsprechenden Zuständigkeiten und Pflichten im Belastungsausgleich von ÜNB, VNB und Netznutzern mit besonderem Augenmerk auf Neuerungen im Vergleich zur bisherigen Wälzung nach dem KWKG. Außerdem gehen wir auf die teils bereits bestehenden und neuen Privilegierungen ein, darunter für bidirektional betriebene Stromspeicher und Elektro-Ladesäulen sowie elektrisch betriebene Wärmepumpen.

Darüber hinaus möchten wir Handlungsmöglichkeiten bei der Abwicklung dieser Privilegierungen vor dem Hintergrund des weiterhin geltenden Vorbehalts der beihilferechtlichen Genehmigung durch die EU-Kommission erörtern. Sofern zum Webinar-Termin bereits Neuigkeiten im Hinblick auf das beihilferechtliche Genehmigungsverfahren bei der EU-Kommission vorliegen sollten, werden wir diese selbstverständlich ebenfalls berücksichtigen und über etwaige Änderungen bei der Abwicklung der Privilegierungstatbestände informieren. Auch die neue Besondere Ausgleichsregelung (BesAR) für stromkostenintensive Unternehmen, Schienenbahnen, E-Busse und Landstrom wird im Überblick dargestellt. Klären wollen wir außerdem, was beim Thema Messen und Schätzen von Strommengen noch zu tun bleibt.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgenden Termin bieten wir an:

10.10.2023/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Lejla Sarajlic gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

11 Juni

Kleine Energiewende am eigenen Balkon: Reform zu den Balkon-PV-Anlagen

Photovoltaikanlagen für den heimischen Balkon werden immer beliebter. Die Tagesschau berichtet, dass im April 2024 mehr als 400.000 Balkon-PV-Anlagen im Marktstammdatenregister registriert waren. Der Gesetzgeber hat diesen Trend nun aufgegriffen und das sog. Solarpaket I verabschiedet. Der Gesetzgeber definiert erstmalig den...

06 Juni

Ein Schlüssel zur nachhaltigen Transformation: die Energiewende durch Fonds-Investitionen finanzieren

Die Energiewende ist nicht nur eine technische und ökologische, sondern auch eine finanzielle Herausforderung, die umfangreiche Investitionen in Erneuerbare Energien erfordert. Fonds-Investitionen bieten dabei eine attraktive Anlageklasse für Investoren und ermöglichen gleichzeitig die notwendige nachhaltige Transformation der Energieinfrastruktur. Um diese...