Empfehlungen zum Jahresabschluss 2023 für Versorgungsunternehmen


Termin Details


Die Prüfung der Endabrechnungen der Erdgaslieferanten und Wärmeversorgungsunternehmen über die Dezemberhilfe nach § 10 ENWSG steht in diesem Jahr im Mittelpunkt. Neben der Vorstellung der Prüfung sollen praxisbezogene Fragen aufgegriffen und erläutert werden. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die handelsrechtliche Bilanzierung der Entlastungsverpflichtungen und Erstattungsansprüche aufgrund der Energiepreisbremsen auf Ebene der Stadtwerke. Das betrifft zum einen die Übererlösabschöpfung und zum anderen die Energiepreisbremsen nach EWPBG und StromPBG.

Vorangestellt wird in bewährter Tradition der Vortrag zu den aktuellen Themen der Entgeltregulierung aus rechtlicher Sicht.

Die aktuellen Rechnungslegungsthemen sind in diesem Jahr sehr umfangreich, wie Sie der Tagesordnung entnehmen können. Neben klassischen Themen, die die Stadtwerke betreffen, gibt es eine Vielzahl neuer Regelungen, die für alle Unternehmen gelten; insbesondere auf Grundlage des Wachstumschancengesetzes.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist nach wie vor die Transformation der Energieversorgung und die Anpassung des Regulierungssystems von entscheidender Bedeutung. Daher werden wir neben den Zinsthemen über die Optimierungsmöglichkeiten für das nächste Basisjahr informieren. Ferner sind die Steuern ein unverändert wichtiger Themenkomplex: Neben Strom- und Energiesteuern stehen in diesem Jahr aktuelle Fragestellungen zu Ertragsteuern und insbesondere zur Umsatzsteuer im Mittelpunkt sowie die neuen Steuergesetze (Wachstumschancengesetz, Personengesellschaftsmodernisierungsgesetz).

Wir möchten dies alles wieder zum Anlass nehmen, Sie zur Sonderveranstaltung des AK REGTP „Empfehlungen zum Jahresabschluss 2023 für Versorgungsunternehmen“ einzuladen.

Unsere Sonderveranstaltung richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Buchhaltung, Controlling, Regulierung und Steuern.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

23.11.2023/Webinar,
4.12.2023/Stuttgart,
14.12.2023/Webinar,
19.12.2023/Webinar,
9.1.2024/Kaiserslautern und
10.1.2024/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Susen-Christin Lühder gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Mai

Der Erste seiner Art: Der AI Act kommt

Nach der Zustimmung durch das Europäische Parlament vom 13.3.2024 hat nun der Rat der Europäischen Union am 21.5.2024 das Gesetz über künstliche Intelligenz („AI Act“) als weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen für das Thema künstliche Intelligenz (KI) verabschiedet. Unternehmen sollten sich...

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...