Fördermöglichkeiten BEG (Webinar)


Termin Details


Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (nachfolgend: BEG) soll durch Investitionsanreize dazu beitragen, die Energie- und Klimaziele 2030 im Gebäudesektor zu erreichen. Weniger Energie zu verbrauchen ist der günstigste und effizienteste Weg hierfür. Die Förderrichtlinie für Wohngebäude (BEG WG), die Förderrichtlinie für Nichtwohngebäude (BEG NWG) und die Förderrichtlinie für Einzelmaßnahmen schreiben hier eine Erfolgsgeschichte: Während die Zahl der bewilligten Förderanträge nach der BEG jährlich steigt, hat der Bund für die Förderung der Gebäudesanierung im Jahr 2023 ein Budget von 13 Milliarden Euro vorgesehen.

Seit ihrem Start im Jahr 2021 wurde die Förderrichtlinie mehrfach angepasst. Zuletzt zum 1.1.2023, wodurch eine grundlegende Neuausrichtung erfolgte:

BEG soll nunmehr eine reine Sanierungsförderung sein, denn die Neubauförderung wird vollkommen neu und unter der Leitung des Bundesbauministeriums aufgesetzt. Voraussichtlich ab März soll das Förderprogramm als „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Klimafreundlicher Neubau“ (KfN) starten.

Zudem wurde mit Wirkung zum 22.9.2022 ein Bonus für die Sanierung energetisch besonders schlechter Gebäude, so genannte Worst Performing Buildings, eingeführt. Zum Jahreswechsel wurde dieser Bonus erhöht und erweitert.

Neu ist unter anderem auch der Bonus für die serielle Sanierung. So soll diese Sanierungsmethode einen Markthochlauf erfahren.

Auch die Einzelmaßnahmenförderung blieb nicht unangetastet. Hier wurden mehrere Anforderungen an geförderte Technologien verschärft.

Die umfassenden Änderungen nehmen wir zum Anlass, näher über die BEG zu informieren, damit Sie von den attraktiven Fördermöglichkeiten bestmöglich profitieren.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

15.3.2023/Webinar und
30.3.2023/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....

02 April

Digitalisierung und Green Deal: Aktuelle Entwicklungen im europäischen Kartellrecht

Mit wichtigen Neuerungen hat der europäische Gesetzgeber das Kartellrecht fit für den Green Deal und den Umgang mit digitalen Unternehmen gemacht. Ein Überblick. Aktualisierung der Bekanntmachung über die Abgrenzung des relevanten Marktes Die Abgrenzung von Märkten in sachlicher, räumlicher und...