Netzanschluss und Messung von EEG-Anlagen (Webinar)


Termin Details


Der Ausbau der erneuerbaren Energien boomt. Besonders bei PV-Anlagen ziehen die Anfragen mit großer „Wucht“ an. Zugleich ist mit sehr vielen neuen Windenergieanlagen zu rechnen, die teilweise auch auf der Verteilnetzebene angeschlossen werden können. Damit wird der Netzanschluss von EEG-Anlagen immer wichtiger und durch zunehmend belastete Netze auch komplexer, was in der Praxis eine ganze Reihe an rechtlichen Fragen aufwirft. Dies betrifft insbesondere den Netzanschluss- und ggf. Reservierungsprozess, aber auch die technischen Anschlussbedingungen, die technischen Einrichtungen zur Abregelung bei Netzengpässen und die Bestimmung des richtigen Netzverknüpfungspunkts sowie die immer wieder zentrale Frage der Kostenverteilung für Netzanschluss- und Netzausbaukosten. Im Zusammenhang mit dem Netzanschluss stellen sich darüber hinaus immer wieder Fragen im Zusammenhang mit der Messung des erzeugten bzw. eingespeisten Stroms, zumal einige Regelungen des EEG mit denen des Messstellenbetriebsgesetzes verschränkt sind.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

08.04.2024/Webinar,
04.06.2024/Webinar
10.09.2024/Webinar
06.11.2024/Webinar

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Karin Fromm gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....