Wärmeplanung, Preisbremsen, Verbot von Gasheizungen ab 2024? – die Pläne der Bundesregierung und die Zukunft der kommunalen Gasversorger (Webinar)


Termin Details


Die Wärmewende konfrontiert Gasversorger mit zahlreichen wirtschaftlichen Herausforderungen und neuen regulatorischen Anforderungen. Dabei sind Letztere im Detail noch unklar, erfordern aber bereits jetzt Anpassungen der Geschäftsmodelle, insbesondere mit Blick auf die Umsetzung der Wärmewende auf der kommunalen Ebene. Zudem steht fest, dass der jetzige Regulierungsrahmen weiterentwickelt werden muss, um Gasversorgern eine wirtschaftlich tragfähige Transformation hin zur klimaneutralen Wärmeversorgung zu ermöglichen. Gasversorger sollten sich frühzeitig und dringend auf mögliche Szenarien der Wärmewende und veränderte rechtliche Vorgaben vorbereiten!

Mit dem Webinar möchten wir Ihnen deshalb – gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Streitigkeiten in der Ampelkoalition – einen Überblick über die Szenarien für zukünftige Gasverteilnetze in der Wärmewende und die aktuellen Gesetzesentwürfe (GEG, Gesetz zur Kommunalen Wärmeplanung, EU-Gasrichtlinie, etc.) geben. Zudem stellen wir Ihnen aktuelle Anpassungsvorschläge für die regulatorischen Rahmenbedingungen (z. B. von Agora und den Verbänden) und deren Auswirkungen auf Gasverteilnetze dar und nehmen eine Bewertung vor.

Anmeldung

Folgende Termine bieten wir an:

24.4.2023/Webinar und
28.4.2023/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Ludmilla Nettusch gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....