Das aktuelle Gebäudeenergiegesetz für Energie- und Wärmeversorger (Webinar)


Termin Details


Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Gebäudeenergiegesetzes (GEG-E) steht nun endlich am 8. September auf der Tagesordnung und soll beschlossen werden. In unserem Blogbeitrag „Novelle verzögert sich: Bundesverfassungsgericht stoppt GEG“ hatten wir die aktuellsten Entwicklungen und wichtigsten Inhalte des Gesetzentwurfs ja bereits erläutert.

Im Zentrum der Diskussion um das GEG-E steht die geplante Pflicht zur Nutzung von 65 % Erneuerbarer Energien oder unvermeidbarer Abwärme bei dem Einbau einer neuen Heizung ab dem Jahr 2024.

Diese Pflicht richtet sich vor allem an Gebäudeeigentümer. Jedoch hat sie einen immensen Einfluss auf die Geschäftsmodelle von Energie- und Wärmeversorgungsunternehmen.

Was ist bei dem Betrieb neuer und bestehender Wärmenetze zu beachten, um Gebäudeeigentümern einen zukunftsfähigen Wärmenetzanschluss zu gewährleisten? Spannend ist hier insbesondere das Verhältnis von GEG-E und dem ebenfalls geplanten Wärmeplanungsgesetz.

Welche Zukunft haben Gasnetze nach dem GEG-E und wie ist die Transformation hin zu Wasserstoffnetzen hier geregelt?

Welche Anforderungen werden nach dem GEG-E an Biomasse oder Wasserstoff gestellt?

Auch die weiteren Erfüllungsoptionen wie Wärmepumpen werden beleuchtet. Insbesondere wird die politisch viel gepriesene Technologieoffenheit im Webinar genauer hinterfragt und auch die zukünftigen Anforderungen sowie Herausforderungen von Versorgungsunternehmen erörtert.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

4.10.2023/Webinar,
16.10.2023/Webinar und
23.11.2023/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Sabrina Waske gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Mai

Der Erste seiner Art: Der AI Act kommt

Nach der Zustimmung durch das Europäische Parlament vom 13.3.2024 hat nun der Rat der Europäischen Union am 21.5.2024 das Gesetz über künstliche Intelligenz („AI Act“) als weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen für das Thema künstliche Intelligenz (KI) verabschiedet. Unternehmen sollten sich...

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...