Das neue Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) – kurz und knapp (Webinar)


Termin Details


Seit 01.01.2023 ist das Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) in Kraft. Das EnFG enthält Regelungen für die mit der Netznutzungsabrechnung fakturierten Netzumlagen, konkret die KWKG-Umlage und Offshore-Netz-Umlage. Für beide Umlagen sieht das EnFG Privilegierungstatbestände vor, beispielsweise für Wärmepumpen oder bidirektionale Stromspeicher und Ladesäulen. Die erwartete beihilferechtliche Genehmigung der EU-Kommission für diese Privilegierungen liegt jedoch weiterhin nicht vor. Erstmalig greifen im Kalenderjahr 2024 die (neuen) Mitteilungspflichten des EnFG für die Abwicklung des Belastungsausgleichs und es stellen sich damit praktische Umsetzungsfragen.

In unserem Webinar „Das neue Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) – kurz und knapp“ stellen wir das neue EnFG vor und bereiten Sie auf das künftige System der Netzumlagen vor. Einführend geben wir einen Überblick über alle seit dem 01.01.2023 geltenden Umlagen sowie die entsprechenden Zuständigkeiten und Pflichten im Belastungsausgleich von ÜNB, VNB und Netznutzern mit besonderem Augenmerk auf Neuerungen im Vergleich zur bisherigen Wälzung nach dem KWKG. Außerdem gehen wir auf die teils bereits bestehenden und neuen Privilegierungen ein. Auch die neue Besondere Ausgleichsregelung (BesAR) für stromkostenintensive Unternehmen, Schienenbahnen, E-Busse und Landstrom wird im Überblick dargestellt. Klären wollen wir außerdem, was beim Thema Messen und Schätzen von Strommengen noch zu tun bleibt.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgenden Termin bieten wir an:

14.2.2024/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Lejla Sarajlic gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....

02 April

Digitalisierung und Green Deal: Aktuelle Entwicklungen im europäischen Kartellrecht

Mit wichtigen Neuerungen hat der europäische Gesetzgeber das Kartellrecht fit für den Green Deal und den Umgang mit digitalen Unternehmen gemacht. Ein Überblick. Aktualisierung der Bekanntmachung über die Abgrenzung des relevanten Marktes Die Abgrenzung von Märkten in sachlicher, räumlicher und...