Der elektronische Netzanschlussprozess (Webinar)


Termin Details


Mit der am 05.11.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlichten „Verordnung zur Umsetzung pandemiebedingter und weitere Anpassungen in Rechtsverordnungen auf Grundlage des Energiewirtschaftsgesetzes“ sind unter anderem auch wesentliche Änderungen der Niederspannungsanschluss- und Niederdruckanschlussverordnung (NAV bzw. NDAV) zum 06.11.2020 wirksam geworden. Danach wird bei Netzanschluss und Anschlussnutzung in Niederspannung bzw. Niederdruck in Netzen der allgemeinen Versorgung an verschiedenen Stellen auf die Schriftform verzichtet. Der Gesetzgeber hat die erfreulichen Änderungen damit begründet, dass die Schriftformerfordernisse ohne einen fortbestehenden Sachgrund eine digitale Abwicklung des Zustandekommens der Schuldverhältnisse sowie der Informationsübermittlung zwischen den Netzbetreibern und deren Kunden erschweren. Diese „bürokratischen Hürden“ sollten daher abgebaut werden. Damit wird insbesondere ein elektronischer Vertragsschluss ermöglicht.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie herzlich zu unserem neuen Webinar „Der elektronische Netzanschlussprozess“ einladen. In dessen Rahmen werden wir Ihnen ausgehend von den bestehenden Rechtsgrundlagen zum Netzanschluss das Digitalisierungspotential des Netzanschlussprozesses aufzeigen. Wir stellen Gestaltungsoptionen für den spartenübergreifenden Anschlussprozess vor und geben einen Überblick über die Schritte und gesetzlichen Vorgaben zum elektronischen Vertragsschluss. Schließlich geben wir einen Einblick in das elektronische Vertragsmanagement durch BBH.

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

26.01.2021/Webinar,
17.02.2021/Webinar und
22.06.2021/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nicole Nienstedt gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

15 April

Masterplan Geothermie für NRW: Startschuss für Förderprogramm zur Risikoabsicherung hydrothermaler Geothermie

Am 8.4.2024 hat das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW den Masterplan Geothermie für NRW veröffentlicht. Als erste Maßnahme ging zeitgleich ein Förderinstrument zur Absicherung des Fündigkeitsrisiko als zentrales Hemmnis für Vorhaben mitteltiefer und tiefer geothermischer Systeme an...

11 April

Doppelschlag des VG Köln: Rechtswidrige Glasfaser-Zugangsentgelte und sofortiger Zugang zu Kabelkanalanlagen der Telekom

Mit gleich zwei Beschlüssen sorgt das Verwaltungsgericht Köln für Aufmerksamkeit: Zum einen hat es die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) über Glasfaser-Zugangsentgelte in Fördergebieten für rechtswidrig erklärt und zum anderen die Telekom dazu verpflichtet, sofort Zugang zu ihren Kabelkanalanlagen zu gewähren....