Festlegungen der BNetzA zu § 14a EnWG: Praxis-Tipps für Stromnetzbetreiber (Webinar)


Termin Details


Seit dem 1.1.2024 sind Betreiber von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen und Netzbetreiber der allgemeinen Versorgung in Umsetzung von § 14a EnWG verpflichtet, Vereinbarungen über die Durchführung der netzorientierten Steuerung abzuschließen. Die hierfür von BBH erarbeiteten Muster sind im BBH-Vertragsgenerator digital verfügbar – sowohl in der AGB- als auch der Vertragsvariante (siehe hierzu unser Rundschreiben vom 29.11.2023). Registrieren Sie sich für den BBH-Vertragsgenerator unkompliziert hier.

Auch unsere BBH-Netzanschlusslösung haben wir entsprechend erweitert. In unserem Onlineportal können Ihre Kund*innen ab sofort gezielt Anmeldungen von Verbrauchsgeräten vornehmen. Je nach Eingabe der Kund*innen erkennt unser Programm automatisch, ob es sich um einen Anwendungsfall von § 14a EnWG handelt. Dem Betreiber der steuerbaren Verbrauchseinrichtung werden direkt im Portal die hinterlegten individualisierten AGB bereits bei Antragstellung eingeblendet, sodass bequem, schnell und rechtssicher konkludent eine § 14a-Vereinbarung zustande kommt. Auch das vom BDEW veröffentlichte Datenset haben wir bei unserer White-Label-Lösung für Sie umgesetzt.

Wir laden Sie herzlich ein unser Produkt kennen zu lernen und mit uns neben der rechtlichen Einführung ins Thema durch einen BBH-Experten vor allem über die praktische Umsetzung ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung

Folgende kostenfreie Termine bieten wir an:

Do 11.04. von 10.30 bis 11.30 Uhr

Di 16.04. von 14.00 bis 15.00 Uhr

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Sabina Lange gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

21 Mai

Der Erste seiner Art: Der AI Act kommt

Nach der Zustimmung durch das Europäische Parlament vom 13.3.2024 hat nun der Rat der Europäischen Union am 21.5.2024 das Gesetz über künstliche Intelligenz („AI Act“) als weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen für das Thema künstliche Intelligenz (KI) verabschiedet. Unternehmen sollten sich...

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...