Mehr Wettbewerb: Bundesnetzagentur gibt Ausschreibungsergebnisse für KWK-Anlagen und iKWK-Systeme bekannt

Am 17.6.2021 hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Ausschreibungsergebnisse für KWK-Anlagen und innovative KWK-Systeme (iKWK-Systeme) zum Gebotstermin am 1.6.2021 veröffentlicht. Mit Spannung waren in dieser Ausschreibungsrunde vor allem die Ergebnisse für KWK-Anlagen erwartet worden, da an dieser erstmalig KWK-Anlagen mit einer Leistung zwischen 500 kW und 1 MW teilnehmen durften und das Ausschreibungsvolumen aufgrund einer Unterzeichnung in der vorangegangenen Ausschreibungsrunde mit rund 59 MW verhältnismäßig gering ausfiel (wir berichteten).

Entsprechend deutlich überzeichnet fiel diese Ausschreibungsrunde mit Geboten von insgesamt rund 112 MW aus. Zwei der 16 für KWK-Anlagen eingereichten Gebote erhielten keinen Zuschlag, da das Ausschreibungsvolumen bereits ausgeschöpft war. Ein weiteres Gebot wurde von dem Verfahren ausgeschlossen, weil es die formalen Vorgaben nicht erfüllte. Insgesamt 13 Gebote erhielten somit einen Zuschlag. Der bisher höchste durchschnittliche Gebotswert von 6,75 ct/kWh aus der Ausschreibung im Dezember 2020 wurde in dieser Runde mit einem Wert von 5,64 ct/kWh nicht überschritten. Dabei lag der höchste Gebotswert mit Zuschlag – wie auch in den beiden vorangegangenen Gebotsterminen – bei 7 ct/kWh, dem zulässigen Höchstwert. Demnach dürften die nicht bezuschlagten Gebote mit ebenfalls 7 ct/kWh allein aufgrund ihrer höheren Gebotsmenge leer ausgegangen sein.

Für iKWK-Systeme sind insgesamt neun Gebote bei der BNetzA eingegangen, wovon sieben einen Zuschlag erhalten haben. Die Gebotswerte reichen von 10,50 ct/kWh bis zu 11,78 ct/kWh; der durchschnittliche Gebotswert beträgt 11,57 ct/kWh. Die ausgeschriebene Menge von rund 26 MW war wie in der vergangenen Ausschreibung mit einem gebotenen Volumen von etwa 29 MW leicht überzeichnet und konnte dennoch erneut nur teilweise ausgeschöpft werden, da ein zulässiges Gebot das Ausschreibungsvolumen überstieg und ein anderes aus formalen Gründen von dem Verfahren ausgeschlossen wurde. Die nächste Ausschreibung findet am 1.12.2021 statt.

Ansprechpartner*innen BBH: Ulf Jacobshagen/Dr. Markus Kachel/Dr. Heiner Faßbender/Johanna Riggert
Ansprechpartner*innen BBHC: Roland Monjau/Felix Hoppe/Sarah Klähne

Share
Weiterlesen

15 Mai

Kommunalpolitische Initiativen gegen den Stillstand im Straßenverkehrsrecht

Am 24.11.2023 haben neun Bundesländer die als Minimalkompromiss ausgehandelte Novelle des StVG und der StVO auf den letzten Metern gestoppt. Der Vermittlungsausschuss könnte die gescheiterte Reform noch retten – bislang gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Verlautbarung, ob und wann...

13 Mai

Antragstellung für BEW-Betriebskostenförderung: BAFA ändert Verwaltungspraxis

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seine Verwaltungspraxis zur Antragstellung im Rahmen der Betriebskostenförderung nach Modul 4 der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) angepasst. Ein Antrag auf Betriebskostenförderung für Wärmepumpen und Solarthermieanlagen kann nun auch parallel zur Investitionskostenförderung nach...