EnFG – Umsetzungsfragen 2024 (Webinar)


Termin Details


Seit 01.01.2023 ist das Energiefinanzierungsgesetz (EnFG) in Kraft. Das EnFG enthält Regelungen für die mit der Netznutzungsabrechnung fakturierten Netzumlagen, konkret die KWKG-Umlage und Offshore-Netz-Umlage. Für beide Umlagen sieht das EnFG Privilegierungstatbestände vor, beispielsweise für Wärmepumpen oder bidirektionale Stromspeicher und Ladesäulen. Die erwartete beihilferechtliche Genehmigung der EU-Kommission für diese Privilegierungen liegt jedoch weiterhin nicht vor. Erstmalig greifen im Kalenderjahr 2024 die (neuen) Mitteilungspflichten des EnFG für die Abwicklung des Belastungsausgleichs und es stellen sich damit praktische Umsetzungsfragen.

Das neue Webinar „EnFG – Umsetzungsfragen 2024“ richtet sich an diejenigen, die sich bereits mit dem System des EnFG beschäftigt haben. Hierbei möchten wir speziell die wichtigsten Fragen von Stromlieferanten und Verteilnetzbetreibern bei der praktischen Umsetzung der Pflichten nach dem EnFG aufgreifen und erläutern. Welche Mitteilungspflichten bestehen, welche Fristen und Formvorgaben sind zu beachten, welche Sanktionen drohen bei Pflichtverstößen? Wie kann der Unsicherheit der ausstehenden beihilferechtlichen Genehmigung begegnet werden?

Die konkreten Veranstaltungsinhalte finden Sie hier/Anmeldung.

Folgende Termine bieten wir an:

19.2.2024/Webinar und
26.2.2024/Webinar.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Lejla Sarajlic gerne zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungsangebote können Sie über den Blogkalender erfahren.

Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gern ein Angebot zur Inhouse-Schulung. Sprechen Sie uns gern dazu an.

Share
Weiterlesen

20 Juli

Wärmeplanungsgesetz: Startschuss für Stakeholder-Dialog und Veröffentlichung des Leitfadens Wärmeplanung

Seit dem 1.1.2024 ist das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze (Wärmeplanungsgesetz – WPG) in Kraft. Am 1.7.2024 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) nun den...

19 Juli

Urteil des Bundesgerichtshofs: Strenge Vorgaben für die Werbung mit Klimaneutralität

Gasversorger, Drogerieketten, Mineralwasserhersteller, Süßigkeitenproduzenten und viele andere Unternehmen schmücken ihre Produkte mit der Behauptung, „klimaneutral“ zu sein. Ob sie Verbraucher und andere Marktteilnehmer darüber informieren müssen, wie die behauptete Klimaneutralität erreicht wird, war umstritten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem...