Gretchenfrage: Steuerbefreiungen ja oder nein?

G
Download PDF
(c) BBH

Im letzten Jahr gab es viele Änderungen des Stromsteuer- (StromStG) und Energiesteuergesetzes (EnergieStG) wie auch der Durchführungsverordnungen (StromStV/EnergieStV) – in diesem Jahr müssen sie richtig umgesetzt werden. Aufgrund vieler Unklarheiten bei den Neuerungen (bspw. die neue Verklammerung von Anlagen nach § 12b StromStV) wird dies keine leichte Aufgabe sein. Spätestens im Rahmen der jährlichen Steueranmeldungen, die bis zum 31.5. abzugeben sind, wird eine Gretchenfrage lauten: Wie hältst du’s mit den Steuerbefreiungen? Wie man diese Frage richtig beantwortet, verraten wir in unserem neuen Newsletter zum Strom- und Energiesteuerrecht.

Unter den weiteren Themen: Auch in diesem Jahr stehen weitere Änderungen der rechtlichen Vorgaben an. Für die Neuregelung der Steuererleichterungen für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (u. a. der sog. Spitzenausgleich) liegt allerdings nach wie vor nur der erste Entwurf des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vor. Energiemanagementsysteme und Energieeinsparung spielen hier künftig eine wesentliche Rolle. Die neuen Regelungen müssen zum 1.1.2013 in Kraft treten. Auch die Verhandlungen zur europäischen Energiesteuerrichtlinie kommen nur mühsam voran. Mehr dazu in unserem Newsletter.

Ansprechpartner: Daniel Schiebold/Niko Liebheit

Folgen Sie uns auf Twitter

Kategorien

Archive

BBH Almanach

Materialien für Praktiker im
Energie-, Infrastruktur- und öffentlichem Sektor aus Wirtschaft, Recht und Steuern

Veranstaltungskalender